≡ Menu

Welche Arten von ferngesteuerten Autos gibt es?

Ferngesteuerte Autos sind seit langer Zeit beliebt bei Groß und Klein. Hierbei werden die verschiedenen Modelle vor allem durch ihre Antriebsart unterschieden. Traditionell kommt ein Elektromotor zum Einsatz, welcher mittels Batterien, genauer gesagt Akkus, betrieben wird. Andere Modelle hingegen verfügen über einen Benzinmotor, welcher ähnlich funktioniert wie der Verbrennungsmotor in richtigen Autos. 

Die Vor- und Nachteile der beiden Modelle

Soll es ein Einsteigermodell, zum Beispiel als Weihnachtsgeschenk für den Nachwuchs, sein, ist ein elektrisch betriebenes Auto aufgrund der leichteren Steuerung eher zu empfehlen. Das Benzinmodell hingegen eignet sich eher für Fortgeschrittene, da die Handhabung schon etwas Erfahrung voraussetzt. Zudem verfügen diese Modelle über eine kompliziertere Technik, was sich auch in den Anschaffungskosten zeigt, denn diese sind teilweise sehr viel höher als bei der elektrisch betriebenen Variante. 

Wenn es ein Benziner sein soll, sollte bewusst sein, dass auch die Wartung deutlich aufwendiger ausfällt. So muss, ähnlich wie bei einem richtigen Auto in regelmäßigen Zeitabständen eine Wartung durchgeführt werden, bei der zum Beispiel Benzinöl nachgefüllt werden muss. Die Elektrovarinate ist bei Betrieb deutlich leiser, was ein Vorteil für die Nachbarn sein kann. Richtige Motorsportfreunde hingegen haben es gern etwas lauter, was für den Benziner sprechen würde. 

Die Geschwindigkeit der beiden Modelle

Früher war es so, dass der Benziner deutliche mehr Leistung auf die Straße brachte. Da die Elektrovariante jedoch im Laufe der Zeit stetig weiter entwickelt wurde, kann sie nun dank sogenannten Hochleistungsakkus in Kombination mit Gleichstrommotoren mithalten. 
Bei guten Modellen kann bei beiden Varianten eine enorme Höchstgeschwindigkeit von bis zu 100 km/h erreicht werden. Im Durchschnitt sind jedoch um die 30 bis 50 km/h zu erreichen, was für den Hobbyrennfahrer jedoch auch ausreicht. 

Neben dem Antrieb werden ferngesteuerte Autos auch durch ihre jeweilige Klasse unterschieden. Diese beschreibt vor allem, für welchen Untergrund das jeweilige Modell geeignet ist. Die beiden beschriebenen Modelle, eigenen sich vor allem für gerade asphaltierte Straßen. Andere hingegen, wie zum Beispiel Buggys, Truggys, Monstertrucks und Crawler können auch im Gelände eingesetzt werden.

banner